Kopfleiste Bild1 Kopfleiste Bild2 Kopfleiste Bild3 Poster

1989: Auf der Suche nach den verlorenen Träumen

Plakat

Nie und nimmer hätte die reisende Clowns- und Gauklergruppe gedacht, dass es so schwierig ist, den Drachen zu finden und dem König seine gestohlene Traumkugel zurückzubringen. Aus Mitgefühl waren sie losgezogen, denn ein Herrscher, der keine Träume und Einfälle hat, kann sein Land nicht mehr regieren. Er gerät in große Not.

Ihr Weg führt sie durch seltsame Länder. Solange sie sich auf festem Boden befinden, müssen sie sich "nur" vor einem Riesen behaupten und sich mit geschickten Zwergen messen. Als sie aber dem Wassermann begegnen, merken sie schnell, dass äußere Hilfmittel wie Angel und Taucherbrille nicht ausreichen, um in seinem Reich weiterzukommen.

Nicht viel anders ergeht es ihnen bei der Schmetterlingskönigin. Eine anstrengende Phantasie-Flugreise kann zwar sehr lustig sein, aber das genügt noch nicht, um sich im Reich der Lüfte bewegen zu können.

Zum Schluss treffen die Clowns und Gaukler auf die mächtige Zauberkönigin. Nachdem sie ihre Angst vor dem Feuer überwunden haben und die streitsüchtige Leibwache besänftigt haben, ist der Weg frei zur Höhle des Drachen. Wie der einsame Drache von seiner Bosheit erlöst wird, und wie sie die geraubte Traumkugel finden, soll hier nicht verraten werden.

Fotos von der Aufführung